Alles hat mal ein Ende, so auch die 1000 Fragen. Und hier kommen auch schon die letzten 20 Antworten.
981. Wie sieht dein Auto innen aus?
Ziemlich dreckig und zugemüllt. Mein Kind bringt regelmäßig Sand mit und schmiert seine dreckigen Schuhe überall entlang. Vor allem deswegen blöd, weil der Innenraum weiß-blau ist.
982. Hast du in den letzten fünf Jahren neue Freundschaften geschlossen?
Sehr viele sogar. Durch meinen Blog habe ich so viele neue Leute kennen gelernt und auch durch den einen oder anderen Job.
983. Wer bist du, wenn niemand zuschaut?
Kommt auf meine Gemütslage an. Entweder die verrückte Truller, die durch die Bude tanzt. Der ruhige Couchpotato, der nicht aufhören kann zu lesen. Oder die hektische Schneiderin, die aggressiv heulend vor der störrischen Nähmaschine hockt.
984. Welche inneren Widersprüche hast du?
So viele, dass es diesen Blogpost sprengen würde.
985. Wann warst du über dich selbst erstaunt?
Als ich es auf mich nahm, so viel von mir selbst preis zu geben und diese 1000 Fragen hier zu beantworten.
986. Leihst du gern Sachen aus?
Nein. Ich habe immer Angst zu vergessen sie wieder zurück zu geben.
987. Bist du auf dem richtigen Weg?
Ich hoffe es, denn neben den 1000 Fragen habe ich weitere Maßnahmen für ein bewussteres Leben ergriffen.
988. Wie lautet dein Kosename für deinen Partner?
Schatz, manchmal aber auch Alter Mann.
989. Bei wem hast du immer ein gutes Gefühl?
Leider verfüge ich über ein solch mangelndes Selbstbewusstsein, dass andere mich leicht verunsichern können. Daher habe ich bei nahezu keinem IMMER ein gutes Gefühl.
990. Wie zeigst du anderen, dass sie für dich wertvoll sind? .
In dem ich immer für sie da bin und mir, wenn ich für sie Geschenke vorbereite, Gedanken mache, was ihnen wirklich gefallen könnte.
991. Was macht dich richtig zufrieden?
Etwas zu Ende zu bringen.
992. Was ist das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?
Mein Sohn. Ja, er ist der Mittelpunkt meiner Welt geworden und so oft recht anstrengend. Dennoch ist er das schönste Geschenk, welches ich je bekam.
993. Zu wem hast du blindes Vertrauen?
Meinem Mann. Da hinterfrage ich sehr selten mal etwas und das meist erst nach dem das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
994. Was hast du mal ähnlich wie ein warmes Bad empfunden?
Äh. Kapier ich grad nicht. Ähnlich wohltuend? Ernsthaft? Wer diese Frage aufgestellt hat, weiß nicht wie es ist mit seinem Sohn praktisch allein zu leben und in der Zeit baden gehen zu wollen. Hat nämlich so gar nichts entspannendes.
995. Was ist das Spannendste, das du jemals erlebt hast?
Ich würde es nun vielleicht eher als Nervenaufreibend beschreiben. Aber als ich Anfang des Jahres Ski fahren lernte, war das schon sehr aufregend. Als ich während des Anschlags auf das Olympiazentrum in München in einem Restaurant eingeschlossen war, passt an dieser Stelle nicht wirklich.
996. Was ist ein großer Trost?
Der Rückhalt durch die Familie wenn es drauf ankommt.
997. Wovon hast du gedacht, dass du es nie können würdest?
Ski fahren. Also Abhang runter und nicht einfach Langlauf auf einer geraden Strecke. Ich bin kein Fan von Höhe und hatte schon Muffensausen.
998. Was kannst du heute noch ändern?
Meine Einstellung zu Leben und mein Lebensgefühl.
999. Wie wird dein Leben in zehn Jahren aussehen?
Kind aus dem Gröbsten raus, ich ausgezerrt von der Pubertät mitten in einem neuen Job, mein Mann artig in seiner Kaserne.
1000. Welche Antwort hat dich am meisten überrascht?
Eigentlich keine so wirklich. Ich habe spontan geantwortet und bin mir scheinbar doch mehr bewusst als ich dachte.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles