Type to search

Wer bin ich? – 1000 Fragen an mich selbst – #8

Und weiter geht es!

Hier nun die mein 8. Schwung mit Antworten zu den 1000 Fragen. Den Post von Johanna findet ihr hier.

141. In welche Länder möchtest du noch reisen?

Puh, da gibt es noch so viele Länder in die ich gern reisen würde. Bisher habe ich Europa noch nie verlassen. Daher wäre die Karabik, Indien und Japan auf jeden Fall mit auf der Liste. Aber Moskau mit den Zwiebeltürmen würde ich auch mal sehr gern sehen :)

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gern?

Ich würde zu gern Telekinese beherrschen. Dann könnte ich jetzt meine Kaffeetasse in die Küche schweben lassen, dort unter die Kaffeemaschine und mir ohne mich von meinem iPad und diesem Blog entfernen zu müssen einen Kaffee aufbrühen.

Wahrscheinlich wäre ich mit der Gabe ziemlich schnell, ziemlich fett :D

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?

Das passiert mindestens ein Mal die Woche. Da gibt es also keinen genauen Zeitpunkt zu benennen.

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Culcha Candela – Von allein

145. Wie flexibel bist du?

So flexibel wie man als Planungsfreak nur sein kann. Ich stelle mich immer schnell auf eine neue Situation ein und habe dennoch immer einen Ausweichplan bereit ;)

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gern magst?

Ich habe eine riesige Flasche Maggi zu Hause. Also wirklich so nen Liter halt. Ich mache das gern auf Nudeln, zu Pelmeni mit Creme Fraiche oder auf Eier drauf.

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?

Mein Handy schnappen und meine Social Media Kanäle checken.

Habe ich aber mein Kind dabei, schicke ich ihn in die Spielecke oder wir spielen sowas wie „Ich sehe was, was du nicht siehst und…“

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?

Wenn ich die Bilder bearbeitet habe, dann auf Fotos. Letztendlich ist es aber egal, solange ich Makeup im Gesicht habe.

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

Ich muss mich entscheiden? Hm, auf meine Kalorien achte ich eh nicht. Und Sport finde ich generell wichtig.

150. Führst du oft Selbstgespräche?

Mache ich das denn nicht gerade in diesem Moment? Immerhin antwortet einem beim Bloggen doch eh erst einer nach dem man den Beitrag schon lange online hat.

151. Wofür wärst du gern berühmt?

Ich lebe lieber unter dem Radar. Berühmt zu sein, ist nicht gerade mein Lebensziel.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?

Scheiße halt. Wir Menschen gieren nach Aufmerksamkeit und Zuwendung. Da mag es doch keiner, wenn man abgewiesen wird.

153. Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Mich selbst. Daher antworte ich auf jede der 1000 Fragen so spontan wie möglich und lasse mir keine Zeit, um groß darüber nachzudenken. Nur so kommt man zu ehrlichen Antworten und deutlich mehr Selbsterkenntnis.

154. Duftest du immer gut?

Mein Mann sagt recht oft, nach Engelchen usw. Aber ich kann aus voller Überzeugung sagen, dass ich nicht immer gut dufte.

Rieche mich nur all zu oft nach dem Sport selber :(

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Echt viele. Je nachdem wie interessant es ist, sind es gut 4 Bücher pro Monat. Wenn da auch Handarbeits-, Bastel- oder Kochbücher dazu gehören, dann deutclich mehr.

156. Googelst du dich selbst?

Ja, denn ich will ja auch wissen, wo ich alles mit Bild und Namen erscheine. Dann kann ich mich ggf auch darum kümmern, dass meine Infos dort wieder entfernt werden.

157. Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen?

Schwierig. Alle die mir einfallen, sind dann doch etwas gefährlich. Zum Beispiel der Mauerfall oder das Aufsteigen der Hindenburg. An sich, lebe ich dann doch lieber im Hier und Jetzt.

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?

Nein. Ich habe mal mit einer Zusammengewohnt und die Freundschaft endete mit ihrem Auszug. Ich nehme meine Freundinnen dann doch lieber in kleinen Dosen ;)

159. Sprichst du mit Gegenständen?

Ja, mit den Kuscheltieren meines Sohnes, der Kaffeetasse oder dem Geschirrspüler :D

160. Was ist dein größtes Defizit?

Mein Mangel an Selbstbewusstsein. Daran arbeite ich noch. Denn es macht einem das Leben nur unnötig schwer.


Und wie sieht es bei euch aus?

Tags:
Anne

Teilzeit-Alleinerziehend, aktuell leidenschaftliche Hausfrau und Schülerin, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

  • 1

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich akzeptiere