Rund um den diesjährigen Geburtstag war Yugi-Oh die große Leidenschaft meines Sohnes. Also musste es dieses Jahr passend zu Serienwahnsinn und dem Kartensammelwahn ein Yugi-Oh-Geburtstag werden. Unsere Ideen habe ich hier mal zusammen getragen. Bei den Kids kamen sie recht gut an 😉

Eins vorab:

Wir haben im kleinen Kreis mit insgesamt 4 Kindern gefeiert. Alle Kinder gehörten zu der Zeit im Rahmen des Wechselunterrichts zur selben Gruppe. Zur Sicherheit wurden alle Kinder am selben Tag getestet. Desinfektionsmittel stand bereit, Masken waren nur mässig sinnvoll. Hätte das Wetter an dem Tag mitgespielt, wären wir auch den ganzen Tag mit den Kindern draußen gewesen.

Mehr Corona-Hygieneregeln hätten wir nur einhalten können, wenn wir keine Party gefeiert hätten 🙁

Das Rahmenprogramm zur Party

Einladungen

Es wurden wirklich simple Karten im Postkartenformat mit einem passenden Text, Datum und Uhrzeit. Die Kids kennen unsere Adresse bereits sehr gut und ich bin mit den Eltern via WhatsApp in Kontakt. Daher konnte ich mir diese Angabe sparen. 🙂

Die Karten dürfen gern verwendet werden. Einfach ausdrucken, auf farbiges Papier kleben, ausschneiden und den Rest vom Geburtstagskind ergänzen lassen.

-> Yugioh-Einladungskarten

Essen und Getränke

Am Nachmittag gab es die gewünschten Schoko-Muffins. Dazu hatte ich noch kleine Petit Fours aus dem Supermarkt und auch eine Schale mit Schokobons, Gummibärchen-Tütchen und Miniburgern stand bereit. Zu trinken gab es kleine Limo-Flaschen mit Himbeer- oder Waldmeisterbrause. Damit die Kinder diese unterscheiden konnten, hatte ich ausgewählte Yugi-Oh-Karten mit einer Foldover-Klemme an Trinkhalmen befestigt.

Zum Abendessen gab es notgedrungen Pizza, über die die Raubtiere herfielen. Leider war der geplante Stockteig aufgrund des Wetters nicht möglich 🙁

Yugi-Oh Geburtstagsparty

Yugi-Oh Spiele

Ich hatte dieses Mal nur zwei Spiele vorbereitet. Aber das reichte auch. Ansonsten konnten die Kids ja auch schlicht Kartenduelle bestreiten 😉

Welche Karte bin ich?

Mit kleinen Folien wurden den Kindern Yugi-Oh-Karten auf den Rücken gepint. Sie selbst konnten selbst im Spiegel nicht herausfinden, was da auf ihrem Rücken war. Sie mussten alle Fragen stellen, um heraus zu finden welche Karte sie denn auf dem Rücken haben könnten. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten war ich echt erstaunt, dass die Kids recht schnell die Lösungen fanden. Ich hatte natürlich mehrere Karten parat und konnte diese austauschen.

Ich selbst fand es recht lustig, denn die Kinder gerieten schnell in eine Art Ringelreihe und stellten sich enthusiastisch Fragen, um die Lösung zu finden.

Das ist für dieses Spiel erforderlich: Sicherheitsnadeln, kleine Folien (zum Beispiel Zippertüten oder A5-Prospekthüllen*), Yugi-Oh-Karten*

Anmerkung: Von den hierfür gekauften Karten habe ich 4 für die Strohhalm-Markierung genommen.

Yugi-Oh-Schatzsuche

Rätsel mit Yugi-Oh-Inhalten bzw. an Yugi-Oh angelehnte Lösungen mussten bearbeitet werden. Soduko, Kreuzworträtsel und vieles mehr standen parat. Eigentlich wollte ich eine fertige Schnitzeljagd verwenden. Aber leider gibt es sowas nicht mit Yugi-Oh und daher saß ich drei Nachmittage, dachte mir selbst Rätsel aus und brachte alles in eine passende Form. Beim Schnibbeln half mir dann mein Mann weiter 🙂

Beim Lösen der Rätsel haben sich die Kinder abgewechselt bzw. gegenseitig unterstützt. Ebenso beim Suchen des nächsten Umschlags. Dieses Spiel nahm den Großteil des Nachmittages ein. Denn manche Rätsel waren dann doch etwas schwerer als die anderen. Wie die Schnitzeljagd funktioniert und welche Rätsel gelöst werden mussten, findet ihr in der Datei “Yugi-Oh-Rätsel”. Achtung! Die Rätsel sind ab 9 Jahren. Bitte beachten: Die Dateien sind nicht zum kommerziellen Gebrauch freigegeben!

Das ist für dieses Spiel erforderlich: Yugi-Oh-Rätsel, Lösungsumschläge, Truhe, Zahlenschloss*, Umschläge, Stifte, Geschenke für die Kinder

Beispiele für den Inhalt der Truhe: Günstiges Kartenset*, Yugi-Oh-Boosterpacks*, Süßigkeiten

Ich hatte Glück und konnte Kartensets für je 5 Euro kaufen. Da habe ich direkt zugeschlagen und 4 Packungen geordert. Und doppeltes Glück: keins der Kinder hatte dieses Set schon. Womit ich ganz viel Lob und Begeisterung von allen Seiten kassieren durfte 🙂

Yugi-Oh Geburtstagsparty

Das war es auch schon. Die Spiele und das Essen reichten vollkommen aus. Die Kinder hatten einen tollen Nachmittag und waren fast durchgängig beschäftigt. Ich musste allenfalls Karten auf dem Rücken austauschen oder neue Limo-Flaschen öffnen. Den Rest haben die 4 recht gut allein hinbekommen.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles