In letzter Zeit tobe ich mich gern in der Küche aus. Insbesondere als mir 5kg Zucchini und fast ebenso viele Tomaten vorgesetzt wurden, musste ich kreativ werden. Eins der Rezepte möchte ich nun mit euch teilen. Auch wenn es recht geteilte Meinung gibt, war ich durchweg begeistert.

Die Muffins sind nicht so süß wie viele andere. Vom Geschmack sticht die Zartbitterschokolade mit den Haselnüssen heraus. Der Rum verleiht eine dezente Note, kann aber bei Bedarf ebenso wie der Zimt weggelassen werden. Mein Sohn aß den ersten Muffin ohne das mit der Zucchini zu wissen und fand den Muffin zwar herb, aber lecker.

Da ich nun schon einigen Kollegen und Freunden das Rezept geben musste, dachte ich mir, dass ich es auch hier ganz gut teilen könnte 😉

Zutaten für die Zucchini-Schoko-Muffins

Für etwa 40 Muffins:

  • 400g Zucchini (Bei großen: geschält, entkernt; grundlegend geraspelt)
  • 200g gemahlene Hasel -oder Walnüsse
  • 200g Zartbitter-Kuvertüre (oder auch Schokoreste vom Osterhasen)
  • 4 Eier
  • 250g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 ml neutrales Öl
  • 5 EL Kakaopulver
  • 2 TL gemahlenen Zimt
  • 3 EL Rum
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 Prisen Salz

Zucchini-Schoko-Muffins

Zubereitung der Zucchini-Schoko-Muffins

Schokolade grob hacken, mit Nüssen, Mehl, Backpulver, Natron sowie Salz vermengen und die Mischung beiseite stellen.

Falls nicht schon geschehen die Zucchini fein raspeln. Bei extrem großen Zucchini-Schoten diese unbedingt vorher schälen und entkernen. Bei kleineren sind die Kerne so fein, dass sie später nicht stören und auch drin bleiben können. Geraspelte Zucchini beiseite stellen. Die kommt ganz zum Schluss hinein.

Die Eier mit dem Zucker und Vanillin mit dem Rührgerät ca. 2 Minuten schaumig schlagen. Öl, Kakao, Zimt und Rum kurz unterrühren. Schoko-Mehl-Nuss-Mischung nach und nach zugeben. Es sollte eine sämige Masse entstehen. Nun die Zucchini unterheben.

den Teig mit zwei Esslöffeln in Muffinförmchen geben. Ich habe meine mit 1,5 EL Teig gefüllt und sie füllten die Förmchen nach dem Backen zu 2/3 aus. Perfekt, um später mit einem Topping Cup Cakes zu zaubern 😉

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft (200°C Ober-Unterhitze) für ca. 25min backen. Beim Stäbchentest dürften ein paar Schokokrümel haften bleiben.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Je nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben, mit Kuvertüre verzieren oder dank Topping Cup Cake zaubern.

About the Author

Teilzeit-Alleinerziehend, Teilzeit-arbeitend, manchmal überfordert, Mama eines zuckersüßen Buben, Soldatenfrau, ein wenig verrückt und mit ganz viel Herz ausgestattet.

View Articles